Ho’oponopono-Meditation Anleitung zum Ritual und Ho’oponopono Meditationen und mehr


Was ist Ho’oponopono

Hooponopono (auch Ho’oponopono, Ho-oponopono) ist der hawiianische Begriff für eine ungewöhnlich effektive Methode zur Lösung persönlicher Probleme und zwischenmenschlicher Konflikte.

Ursprünglich und traditionell gehört Ho’oponopono zu den Reinigungsmethoden der hawaiianischen Heiler (haw. Kahuna) und Könige (haw. Alii).

In einem Ho’oponopono kannst du dich geistig-spirituell von jenen inneren Programmen, Erinnerungen und mentalen Daten reinigen, die deine Probleme erschaffen.

Dein Problem ist niemals das Problem. Das eigentliche Problem ist das, was in uns ist und dieses Thema – deine Baustelle – manifestiert hat.

Was ist eine Meditation

Meditation bedeutet Versenkung, In einer Meditation suchen wir die Innenschau, eine Erkenntnis, Heilung und die Verbindung mit der Urquelle im Herzen.

Es gibt zahlreiche Wege um zur Meditation, zur Ruhe und Versenkung zu gelangen. Alle spirituellen Meditationen zielen auf die Begegnung mit dem spirituellen Selbst (Sanskrit Atma) und bzw. oder Gott im Herzen.

Was ist eine Ho’oponopono-Meditation?

Eine Ho’oponopono-Meditation ähnelt einem Gebet (haw. Pule). Es ist ein Gespräch mit dem Göttlichen in dir, der Urquelle (haw. Akua) im Herzen; mit Gott.

In solch einer Meditation kommen das Bereuen, die Bitte um Vergebung und der Dank für die Heilung zum Ausdruck. Es ist ein Gespräch, bei dem wir die vier Sätze des vereinfachten Ho’oponopono nutzen.

In der Ho’oponopono-Meditation sind wir ganz bei uns und im Herzen. Wir versenken uns in die vier Schritte der Familienkonferenz und in die vier Sätze des vereinfachten Ho’oponopono.

Es tut mir leid. Was immer auch in mir ist, dass dieses Thema mit kreiert hat – ich bereue es. Ich liebe dich. Bitte vergebe mir. Danke für die Heilung von allen Beteiligten im Hier und Jetzt.

Das Herz ausschütten

Dabei erzählst du zum Beispiel deine Geschichte und schüttest dein Herz aus. Es ist das, wovon gesprochen wird, wenn man alle seine Probleme Gott und den Engeln übergibt.

Eine geführte Meditation

Eine andere Variante einer Ho’oponopono-Meditation ist die geführte Meditation. Dabei lässt du dich von einem Text, den du hörst in einen Bereich deines Unterbewusstseins leiten, wo du leicht deine belastenden Themen zuerst anschauen und dann loslassen kannst.

Hooponopono Meditation Gebet

Das Ho’oponopono Ritual zur Lösung innerer und äußerer Konflikte

Im Laufe der Geschichte haben sich verschiedene Varianten des Ho’oponopono entwickelt. Das ursprüngliche Ho’oponopono ist eine schamanische Reinigung. Der Kahuna (der Hüter des Geheimnisses) heilt dasjenige im Inneren (der Psyche), was das Thema in der Welt (der Physis) kreiert hat.

Um die Konflikte innerhalb einer Familie zu lösen und zu heilen, wurde das Ho’oponopono bereits vor Jahrtausenden in vier Schritten erfunden. Daraus entwickelten sich in den Familien nach und nach eigene Rituale.

Alle Arten des traditionellen Ho’oponopono folgen einem roten Faden aus vier Schritten:

  1. Pule – die Verbindung
  2. Mahiki – das Schälen
  3. Mihi – das wechselseitige Vergeben
  4. Kala – das innere Licht wieder entzünden

Das vereinfachte Ho’oponopono für dich

Die Essenz des Ho’oponopono lautet »Es tut mir leid oder ich bereue. Bitte vergebe mir. Ich liebe dich. Danke.«

Taucht man tief in die Philosophie von Huna und Ho’oponopono ein, öffnet sich in diesen vier Sätzen der gesamte Konflikt-Lösungs-Prozess.

Diese vier Sätze gehen auf Dr. Haleakala Hew Len zurück. Möglicherweise hat die Geistige Welt diese vier Sätze für diese Neue Zeit freigegeben, um ums den Zugang zur Fremd- und Selbstvergebung zu erleichtern.

Inneres Kind Hooponopono Dupree

Ein Gespräch mit dem inneren Kind

Alle Daten und Erinnerungen, Verletzungen, Programme und verurteilenden Überzeugungen, die unsere Probleme (haw. Pilikia) erschaffen, sind im Unterbewusstsein (haw. Ku) gespeichert.

Dort können sie vom inneren Kind (haw. Unihipili) abgerufen werden. Wenn sich das innere Kind unschuldig fühlt, übergibt es diese Daten dem Höheren Selbst (haw. Aumakua). Dort werden die Negativ-Programme gelöscht.

Weil sich das innere Kind allerdings in der Regel schuldig fühlt, kennt es zwar die Ursachen, getraut sich aber nicht zum Höheren Selbst zu gehen. Wir – als Mittleres Selbst (Wachbewusstsein haw. Uhane) sagen wir ihm deshalb immer wieder: »Ich liebe dich. Es tut mir leid. Bitte vergebe mir. Danke.«

»Genauso wie die Ursache unserer Probleme mit in uns gründen, so finden wir auch deren Lösung in uns.«

Ho’oponopono ist Heilen mit Liebe

Liebe gilt allgemein als die größte Heilkraft im Universum. Das liegt schlicht daran, dass in der Liebe keinerlei Negativität existiert. Die Liebe ist das große Akzeptieren-was-ist.

Genauso wie die Sonne über alle scheint und im Regenbogen in viele Farben auffächert, so hat die Liebe viele Aspekte:

  • Das Mitgefühl
  • die Hilfe
  • das Wohlwollen
  • die Zuwendung
  • das warmherzige Lächeln
  • die Barmherzigkeit
  • die Romantik
  • die Erotik
  • das Verzeihen
  • die Vergebung
  • das Zuhören
  • die väterliche Liebe und die mütterliche Liebe
  • das Willkommen-heißen
  • das Warten
  • und viele mehr.

Liebe dich selbst

Alles was unsere Seele positiv berührt und heilt, ist ein Ausdruck der Liebe. Die Liebe zeugt, bewahrt und erhält das Leben. Sie ist das bedingungslose »Ja« zu dir und zu deinem Leben. Liebe dich selbst. Verzeihe dir bedingungslos. Lass die Vergangenheit – die Toten ruhen – und erhebe dich in deinem Licht und in deiner Kraft. Liebe dich selbst und alles in der Schöpfung.

Ho’oponopono-Meditationen

 

Willst du tiefer ins das Geheimnis eintauchen?

Dann hole dir jetzt deinen 100 Euro Gutschein zum Ho'oponopono Online-Kurs.

Mit dem Klick auf Gutschein nehme ich dich mit in meinen Verteiler auf und sende dir einen Gutschein, mit dem du den Online Ho'oponopono-Kurs 100 Euro und über 30% günstiger bekommst. Lies hier meine Transparenzerklärung zum Datenschutz.

Weitere Ho'oponopono-Artikel und Anleitungen